Elektroda.de
Elektroda.de
X
Elektroda.de

AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

dktr 13572 45
This content has been translated flag-pl » flag-de View the original version here.
  • #32
    sq3evp
    Niveau 31  
    armin12 hat geschrieben:
    Wieso ist es nicht analog? DAB+ ist nicht dabei, also wohl kein Digitalradio. Es gibt AM und FM auch nur analoges Radio.


    Das UKW-Radio ist analog, der hier beschriebene Tuner ist ein Gerät mit digitaler Signalbearbeitung. In Details unterscheidet es sich von normalem UKW-Radio, aber in Blöcken ist es dasselbe. Es hat eine hohe Empfindlichkeit und Selektivität, und zusätzlich verbessert die digitale Verarbeitung die Empfangsparameter erheblich.
  • #33
    dktr
    Niveau 22  
    armin12 hat geschrieben:
    Es funktioniert. Danke für die Hilfe.

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert


    Der Signalgraph in Ihrem Screenshot sieht seltsam aus. Ändert sich überhaupt etwas? So sieht es bei mir aus.

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert
  • #34
    armin12
    Niveau 3  
    So sieht es zum Beispiel an Sendern 120 kW vom nahe gelegenen (10 km) RTCN in Sucha Góra aus, so sieht Drittes Programm aus:

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

    Ja, Erstes Programm - genau wie RMF FM

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

    Bei schwächeren Lokalsendern, die nicht von RTCN ausgestrahlt werden, und von anderen Orten ändert sich etwas, z. B. hier Die Goldene Hits:

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

    Radio Trendy hier:

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

    Und so sieht es an entfernten Sendern aus. Hier ist einer vom Heiligen Kreuz:

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert

    An Orten, an denen nichts ist (Rauschen), sieht es so aus:

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert


    Generell empfängt dieser UKW-Tuner sehr gut, er ist sehr selektiv. Gestern Abend habe ich RMF FM, Erstes und Drittes Programm aus Raszyn, 300 km von mir entfernt, empfangen. Das Dritte Programm war in leicht brummenden Stereo, das manchmal sogar RDS empfing. Es ist schwach auf AM, aber es liegt wahrscheinlich daran, dass die Antenne (Dipol 3 RZ B) eine Antenne für das UKW-FM-Band ist. Alles, was es fängt, ist ein russischer Sender auf 999 kHz. Bei 225 kHz, wo die Eins sein sollte, habe ich nur Rauschen.

    Und was sind die Optionen RF+ und IF+? Ist es eine Verstärkung, wenn ich klicke, erhöht sich der Betrag von dBf, aber es gibt keinen Unterschied im Empfang.
    Vielleicht werde ich eines Tages, wenn ich etwas Zeit habe, ein paar Bandscans aufnehmen und einstellen.
  • #35
    dktr
    Niveau 22  
    Sie müssen eine sehr alte Software in diesem Atmega haben, der Signalpegel variiert um 1 dB, es gibt keine Dezimalwerte, und das ist vor ziemlich langer Zeit geschehen. Beachten Sie, dass man in meinem Diagramm sehen kann, was zwischen 77 und 76 dBf passiert.
  • #37
    sq3evp
    Niveau 31  
    dktr hat geschrieben:
    Sie müssen eine sehr alte Software in diesem Atmega haben, der Signalpegel variiert um 1 dB, es gibt keine Dezimalwerte, und das ist vor ziemlich langer Zeit geschehen. Beachten Sie, dass man in meinem Diagramm sehen kann, was zwischen 77 und 76 dBf passiert.


    Woraus könnten solche Unterschiede resultieren?
    Ich habe auch dieses Tuner-Modul gekauft, aber ich habe es nicht in Betrieb gesetzt - ich überlege mir, womit ich es steuern soll? Was wird das Beste?
  • #38
    dktr
    Niveau 22  
    Nun, ich schrieb, dass er eine alte Software im Prozessor hat, der zwischen dem Tuner und dem Computer ist. Im ersten Beitrag habe ich die Software angehängt angemacht, die es schon bedeckt.
  • #39
    sq3evp
    Niveau 31  
    Wird der Arduino Mini oder Nano ausreichen, um mit diesem FM-Tuner-Modul zu arbeiten?
  • #40
    dktr
    Niveau 22  
    Ich weiß nicht, was auf diesen "Arduino Mini" ist, weil es viel davon gibt und es ist nicht bekannt, was es ist. Atmega328 reicht für diese Aufgabe aus.
  • #41
    sq3evp
    Niveau 31  
    @dktr
    Ich habe nachgesehen - diese Arduino haben Atmega328-20AU (SMD-Gehäuse), Arduino Nano (und Klone) und ATmega328P-U (DIP-Gehäuse) Arduino Uno (und Klone).
    Hast du mit diesem Mikrocontroller alles selbst gemacht? Hast du Tasten und LCD angeschlossen?
  • #42
    dktr
    Niveau 22  
    Ich benutze kein Arduino, ich bevorzuge reine Atmega. Aber wenn der m328 dort sitzt, wird es in Ordnung sein. So habe ich Displays, Tasten, Encoder, IR-Empfänger usw. angeschlossen.


  • #43
    sq3evp
    Niveau 31  
    Wie haben Sie es mit Denon verbunden?
    I2C oder was sonst? Meine Vermutung ist, dass Sie Daten von der Steuerung auf dem Display haben.
  • #44
    dktr
    Niveau 22  
    Nichts als Denon-Gehäuse, Trafo und Cinch-Buchsen.
    Selbst gemachte Tasten auf der Frontplatte auf universellen Platinen, VFD-Display von einem Drucker :)

    AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert AM/FM-Tuner TEF6686 vom Computer gesteuert
  • #45
    sq3evp
    Niveau 31  
    Es ist schön :)
    Es klingt wahrscheinlich nach Denon - also Empfindlichkeit, Selektivität und andere Parameter?
  • #46
    dktr
    Niveau 22  
    Es klingt wie TEF6686. Ursprünglich funktionierte der Denon, aber seine Parameter waren viel schlechter als die von TEF - wenn es um Empfindlichkeit und Selektivität geht. Außerdem hatte es bereits ein helles VFD-Display und es war fast nichts zu sehen, sodass ich es als Gehäusespender behandelte :)
    [F]