Elektroda.de
Elektroda.de
X

DIY-A586 v1.9 von piotr_go

piotr_go 8733 41
This content has been translated flag-pl » flag-de View the original version here.
  • #31
    mopplayer6
    Niveau 2  
    Nein, ich habe sie mit Audiopaketen gesendet, aber die Auflösung ist auf 640 x 480 eingestellt, daher ist die Blende gerissen. Wenn kein Audiopaket vorhanden ist, ist die Sache einfach.
    VerstÀndlicherweise lassen Sie NES verweilen, damit er das richtige Timing erwischt.
    Wenn Sie Ihren Snap-Code teilen, wĂŒrde ich mich ĂŒber Ihre Hilfe freuen.
  • #32
    mrzappeh
    Niveau 2  
    Hallo, ich habe das kĂŒrzlich gebaut und es hat mir Spaß gemacht, aber ich scheine ein Problem zu haben, wenn ich versuche, eine .rom zu laden. Ich muss die SD-Karte zum Speicherort durchsuchen und dann manuell auswĂ€hlen, sonst bekomme ich eine Fehlermeldung wie:
    FLASH: Datei fehlt!
    KICK31SD.ROM

    Egal wo ich die ROM-Dateien oder Groß-/Kleinbuchstaben ablege, sie scheinen sie nie zu finden.
  • #33
    piotr_go
    DIY Elektronikdesigner
    Du musst ROM hochladen um zu flashen. F4-Taste.
    Wenn Flash nicht formatiert wurde, formatieren Sie zuerst.
  • #34
    mrzappeh
    Niveau 2  
    piotr_go hat geschrieben:
    Du musst ROM hochladen um zu flashen.

    Danke, das hat funktioniert.
    Gibt es ein spezielles Rom fĂŒr 3.1SD?
    Ich möchte die SD fĂŒr HD-Partitionen verwenden.
  • #36
    mrzappeh
    Niveau 2  
    Vielen Dank.
    Keine Eile, ich werde auf die 1.9-spezifischen Patches warten.
  • #38
    mrzappeh
    Niveau 2  
    Vielen Dank fĂŒr den schnellen Upload, es wird geschĂ€tzt.
    Einige Fragen?
    1 Ich habe Probleme mit HĂ€ngenbleiben beim Kopieren von Dateien von meinen 3.0- oder 3.1-Workbench-DatentrĂ€gern, wenn das System nach einem gĂŒltigen Workbench-DatentrĂ€ger fragt. Es hĂ€ngt fĂŒr immer und beschĂ€digt die Festplatte beim ZurĂŒcksetzen.
    Ich habe festgestellt, Max Transfer ist nicht auf die empfohlenen Einstellungen eingestellt, könnte dies das Problem sein?

    2, Ich besitze keine PS/2-Maus, nur eine Tastatur (manchmal navigieren). Ist es möglich, eine Amiga-Maus an einem DB9-Port zu verwenden?
  • #39
    piotr_go
    DIY Elektronikdesigner
    mrzappeh hat geschrieben:
    Ich habe Probleme mit HÀngenbleiben beim Kopieren von Dateien von meinen 3.0- oder 3.1-Workbench-DatentrÀgern

    Diskette -> SD?

    mrzappeh hat geschrieben:
    Max Transfer ist nicht auf die empfohlenen Einstellungen eingestellt, könnte dies das Problem sein?

    Wahrscheinlich.

    mrzappeh hat geschrieben:
    Ist es möglich, eine Amiga-Maus in einem DB9-Port zu verwenden?

    Noch nicht.
  • #40
    piotr_go
    DIY Elektronikdesigner
    Experimente ,,High density" mit PC :)
    DIY-A586 v1.9 von piotr_go

    Mikan 0.1.4 mit "auto switch"-Funktion. Dort, wo man die erste Diskette nach dem ZurĂŒcksetzen einlegt, wird DF0 erscheinen.




    DIY-A586 v1.9 von piotr_go DIY-A586 v1.9 von piotr_go
    Damit der Switch ordnungsgemĂ€ĂŸ funktioniert, mĂŒssen beide Stationen RDY erzeugen.
    LEDs fĂŒr Stationen, die kein RDY-Signal erzeugen.

    Ich habe die Gotek noch nicht getestet, ich warte auf neue Leiterplatten (vom Schaltplan oben), die einen etwas grĂ¶ĂŸeren Abstand der AnschlĂŒsse haben.
    DIY-A586 v1.9 von piotr_go
    AnhÀnge:
  • #41
    Hetii
    Niveau 16  
    Hallo

    @piotr_go Herzlichen GlĂŒckwunsch zum nĂ€chsten Teil des Projekts ;)

    Als absoluter Laie mit FPGA-Schaltungen habe ich ein paar Fragen, und ich bin noch vor dem Blinken der Diode :)
    Nehmen wir an, ich möchte DIY-a586 mit z. B. Tango Nano 9k laufen lassen, woher weiß ich, dass die FPGA-Daten ausreichen, um die gegebene Peripherie zu simulieren?
    Ist jedes FPGA in der Lage, Übertragungsleitungen wie HDMI oder Displayport i2s auf seinen I/O-Ports zu simulieren, wenn es dafĂŒr keine dedizierten Funktionsblöcke gibt?
    Was ist der Fall, wenn die Stapelverarbeitungsdatei, die beispielsweise unter XC6SLX9 geschrieben wurde, beispielsweise an Cyclone I/II/III oder andere ĂŒbertragen wird?
    Wonach sollte man sich bei der Auswahl eines bestimmten FPGAs wirklich richten, abgesehen von der Anzahl der LUT-Elemente?
    Nach meiner ÜberprĂŒfung befinden sich Schaltungen mit mehr als 25.000 logischen Einheiten normalerweise bereits in BGA-GehĂ€usen. Daher meine Frage, könnte es nicht möglich sein, Funktionsblöcke in kleinere FPGAs aufzuteilen? z. B. Tango Nano 9k nur fĂŒr Grafik und andere kleinere fĂŒr die CPU und andere Peripherie?
    An welchen Bus sollten diese Schaltungen angeschlossen werden, damit alles richtig funktioniert?
  • #42
    piotr_go
    DIY Elektronikdesigner
    Hetii hat geschrieben:
    woher weiß ich, dass die FPGA-Daten ausreichen, um die gegebene Peripherie zu simulieren?

    Nur die Synthese gibt 100 % Gewissheit. Bei einem komplexen Design ist das schwer zu sagen. Bei CPLD könnte man es berechnen.

    Hetii hat geschrieben:
    Ist jedes FPGA in der Lage, Übertragungsleitungen wie HDMI oder Displayport i2s auf seinen I/O-Ports zu simulieren, wenn es dafĂŒr keine dedizierten Funktionsblöcke gibt?

    Es mĂŒssen Serialisierer sein. Zu grosse Geschwindigkeit, um ohne sie auszukommen.

    Hetii hat geschrieben:
    Was ist der Fall, wenn die Stapelverarbeitungsdatei, die beispielsweise unter XC6SLX9 geschrieben wurde, beispielsweise an Cyclone I/II/III oder andere ĂŒbertragen wird?

    Man muss die speyifischen Blöcke fĂŒr gegebene Schaltung neu schreiben. (PLL/IO/...)

    Hetii hat geschrieben:
    Wonach sollte man sich bei der Auswahl eines bestimmten FPGAs wirklich richten, abgesehen von der Anzahl der LUT-Elemente?

    Geschwindigkeit, BRAM, Serialisierer...

    Hetii hat geschrieben:
    Schaltungen mit mehr als 25.000 logischen Einheiten normalerweise bereits in BGA-GehÀusen. Daher meine Frage, könnte es nicht möglich sein, Funktionsblöcke in kleinere FPGAs aufzuteilen?

    Dann wird die Anzahl der IO zu einem Problem, und wir kehren zu BGA zurĂŒck :)
    [F]